Deutlicher Testspielerfolg gegen SV Fortuna Langenau (A-Jugend)

Nach dem torreichen 6:6 gegen unsere zweite Männermannschaft in der Vorwoche stand für unsere U19 der nächste Test an. Gegen die A - Jugend SV Fortuna Langenau wollten unseren Stahl Kicker die Fehler der Vorwoche abstellen und sich vor allem mit mehr Stabilität in der Defensive präsentieren. Die in der Vergangenheit geführten Duelle gegen Langenau waren stets von viel Kampf und Einsatz geprägt, sodass man viel Arbeit für unsere Abwehrreihen erwartete, was so allerdings nicht eintrat.

Vom Anpfiff weg übernahmen unsere BSG-ler die Initiative und erlangten schnell die Kontrolle über das Spielgeschehen, was bereits in Minute eins mit dem Führungstreffer für unsere Farben belohnt wurde. Nach einer guten Kombination aus dem Zentrum über die Außen wurde Louis R. im 16-er bedient und schob sicher zum 1:0 (1.) ein. Breits sechs Minuten später der nächste gute Angriff und schon stand es 2:0 (7.), diesmal war es Maximilian K. der die Kugel über die Linie bugsiert und es sollte nicht sein letzter Treffer gewesen sein. In den folgenden 15 Minuten erspielten sich unsere Jungs weitere gute Möglichkeiten, allerdings fehlte bei allen Aktionen die Durchschlagskraft. Diese stellte dann Max K. wieder unter Beweis. Mit seinem Treffer zum 3:0 (22.) bescherte er unseren Farben eine komfortable Führung. Mit dieser Führung im Rücken fiel das Tore schießen nun wieder deutlich leichter und so erzielt Maximilian K. mit seinen Treffern in den Minuten 24. und 31. den Halbzeitstand zum 5:0.

In der zweiten Hälfte stellte das Trainerteam etwas um und nutzte die Gelegenheit für ein anderes Spielsystem, was dem Spielfluss und der Spielfreude unserer Farben keinen Abbruch tat. Unsere Gäste gaben sich trotz der deutlichen Führung nicht auf und versuchten es immer wieder mit gefährlichen Gegenstößen, welche in Folge allesamt von unserer Defensive vereitelt wurden. Dieser Tatsache und der ein oder anderen unkonzentrierten Aktion unserer Jungs geschuldet, brauchte man etwas Anlaufzeit bis zum nächsten Treffer. In der 52. Minute ist es der eingewechselte Erik O. der überlegt zum 6:0 aus dem Gewühl einschiebt. Keine sieben Minuten später der nächste Treffer, der in dieser Partie zum Goalgetter avancierte Maximilian K. erzielt mit seinem vierten Treffer in der 59. Minute das 7:0. Nach nunmehr einer Stunde Spielzeit verflachten die Angriffsbemühungen unserer Jungs. So fällt nach einem Standard in der 74. Minute der Endstand zum 8:0, Torschütze diesmal Nico St. der sich nach vorne schlich und Nutznießer eines Missverständnisses der gegnerischen Defensive war.