NÄCHSTER TERMIN Samstag, 21.05.2022 15:00 Uhr
BSG Stahl Riesa - FV Dresden 06 Laubegast
NÄCHSTER TERMIN Samstag, 28.05.2022 15:00 Uhr
BSG Stahl Riesa - Großenhainer FV 90
NÄCHSTER TERMIN Samstag, 11.06.2022 15:00 Uhr
SG Handwerk Rabenstein - BSG Stahl Riesa

Nachwuchsergebnisse vom Wochenende Kalenderwoche 11

Am vergangenen Wochenende fielen fast alle Spiele der Stahlschmiede aus. Für die verbliebenen Teams lief das Wochenende leider weniger erfolgreich. So unterlagen alle Teams, die im Pflichtspiel-Einsatz waren. Die F-Junioren betritten ihre Tests erfolgreich.

 

Spielbericht D2-Junioren:

D2 unterliegt dem Tabellenführer

Bei schönem Fußballwetter empfing die D2 der BSG die D1 vom TuS Weinböhla. Erster gegen Zweiter, von der Papierform her das Spitzenspiel der Liga. Trotz sechs Ausfällen (fünf erkrankt und einer noch gesperrt) wollten wir diese Partie mutig angehen, was wir dann auch taten. Die erste Viertelstunde entwickelte sich ein sehr lebhaftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leider gelang es den Stahlkickern nicht, ihre Chancen in Tore umzumünzen. Dreimal hatte man die Chance, in Führung zu gehen. Dreimal vergab man sie. Freundlicherweise taten es die Weinböhla'er Kicker den Riesaern gleich. Somit blieb es trotz gutem Spiel von beiden Seiten beim 0:0.
Nach einer Viertelstunde war es dann aber mit der Freundlichkeit der Gäste vorbei, sie nutzten eine Unaufmerksamkeit in der Verteidigung zum 0:1.
Kein Grund zur Panik, das kann passieren, zumal die D2 auch gut im Spiel war. Was allerdings nicht passieren darf ist, dass man direkt danach bei eigenem Anstoß den Ball unmotiviert vertändelt und das 0:2 kassiert. Darüber werden wir reden, denn das geht so nicht. Mit dieser Einstellung kann man nicht auf den Platz gehen, wenn man gegen den Tabellenführer spielt.
Im Anschluss entwickelte  sich wieder ein offenes Spiel, ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. So ging es mit einem 0:2 in die Pause, was aufgrund der Spielanteile nicht hätte sein müssen.
Mit dem Mut, hier doch noch etwas drehen zu können, gingen wir die zweite Halbzeit an. Spielerisch sehr gut und mit hohem Tempo drückten die Riesaer auf den Anschlußtreffer, aber der letzte Pass kam nicht an. Und wenn doch, vergab man zu hektisch oder zu unkonzentriert. Man muss den TuS-Kickern allerdings auch zugestehen, dass sie die Angriffe gut verteidigten, tief standen und die Räume eng machten. Und auch ihrerseits immer wieder lange Bälle spielten, um die Entscheidung herbeizuführen. Und so kam es dann auch. Wieder ein langer Ball in die Spitze, eine Unachtsamkeit in der Defensive - 0:3. Schon eine Art Wirkungstreffer, zumal das hohe Tempo und die meist physische Unterlegenheit nun ihren Tribut forderten. Eine alte Fußballerweisheit sagt, dass man an manchen Tagen auch bis Mitternacht spielen kann, aber trotzdem kein Tor erzielt. So ein Tag war es dann wohl. Die Treffer vier bis sechs sind dann schnell erzählt, gut und schnell herausgespielte Konter wie schon der dritte Treffer. Alles in allem ein verdienter Sieg der Weinböhlaer Jungs, - das muss man schon anerkennen - der allerdings zwei, drei Treffer zu hoch ausfällt, wenn man die spielerischen Anteile in Betracht zieht. Wir gratulieren dem Sieger und danken für eine außerordentlich fair geführte Partie. Für die D2 heißt es nun, Mund abwischen und nach vorne blicken. Mit dem SV Lampertswalde wartet schon der nächste Gegner, gehen wir es an.