Nachwuchsergebnisse vom Wochenende Kalenderwoche 10

Nach der bitteren 0:3-Niederlage gegen den FC Grimma hat unsere U17 die richtige Antwort parat und siegt mit 3:0 in Pirna, während die U19 mit dem nächsten Testspielsieg (2:0 bei Soccer for Kids) weiterhin eine weiße Weste kurz vor Saison-Restart behält. Die B2 springt durch den 7:1-Sieg im Nachholer an die Tabellenspitze und auch die C1 kann den letzten Test für sich entscheiden (4:1 gegen JFV Neuseenland U14).

Während das Spiel der D1 kurzfristig ausfallen musste, gewann unsere D2 beim SV Stauchitz und setzt sich ebenfalls oben in der Tabelle fest. Gleiches gilt für unsere D3, die sich mit 5:0 gegen Wacker Nünchritz durchsetzten. Nicht ganz so erfolgreich lief es für unsere D4, die ihr Derby gegen die SG Canitz verloren (2:5), und unsere U10, die gegen eine starke U11 aus Gröditz nicht so viel entgegenzusetzen hatten.

 

Spielbericht D2:
Nach reichlich vier Monaten war es nun endlich wieder soweit: der von allen sehnlich erwartete Re-Start der Punktspiele stand auf dem Programm. Für unsere D2-Junioren ging es in der Kreisliga A zum schweren Auswärtsspiel nach Stauchitz. Beide Teams trennten in der Tabelle lediglich drei Punkte. Der Dritte zu Gast beim Fünften, das versprach Spannung.
Unter sehr schlechten - ja fast grenzwertigen - Platzbedingungen kamen wir zunächst schwer ins Spiel. Die Stauchitzer legten stark los und erspielten sich die ersten guten Möglichkeiten, scheiterten aber wiederholt an unserem starken Torhüter oder verzogen. Nach einigen Minuten hatten wir uns zwar auf die sehr körperlich betonte Spielweise der zumeist älteren Spieler des Gastgebers gewöhnt, aber noch machten uns die Platzverhältnisse Probleme. Wir verteidigten jetzt soweit gut und ließen uns auch mal am Strafraum des Gegners blicken, kamen zu ersten Abschlüssen. Allerdings waren diese noch zu unpräzise oder wurden sichere Beute vom gegnerischen Torwart.
So neutralisierten sich beide Teams. Wir gewöhnten uns immer mehr an die Platzverhältnisse und kamen besser ins Spiel. Mehrere Eckbälle sprangen heraus, die leider nichts einbrachten - bis zur 25. Minute. Ein sehr gut getretener Eckball von rechts segelte in den Strafraum der Stauchitzer und wurde mit einem sehenswerten Kopfball ins Tor befördert - 0:1 für die Stahlkicker.
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause, kurz durchschnaufen, ein paar taktische Anweisungen an unsere Spieler. Den Kindern nochmal Mut zugesprochen, dass sie auf ihre technischen Fähigkeiten vertrauen sollen, den Teamgeist nochmal geweckt.
So gingen wir in die zweite Hälfte, deren ersten Minuten es in sich hatten. Kämpferisch diesmal von Beginn an auf Augenhöhe, gelang es uns nun auch spielerisch, die besseren Akzente zu setzen und uns Chancen zu erarbeiten. Mit einem Doppelschlag gelang es uns in den ersten zehn Minuten auf 0:3 zu erhöhen. Erst eine feine Aktion unserer beiden Stürmer, dann ein Abschluss aus dem Rückraum. Diese Führung gab uns Sicherheit und es gelang uns immer besser, die Angriffsbemühungen des Gegners zu verteidigen. Alle Spieler lieferten hochkonzentriert eine starke Leistung ab. Den Schlusspunkt setzten wir in der letzten Spielminute nochmals mit einem Kopfballtreffer - 0:4.
Ein dickes Lob an das Mädchen und die Jungs für ihren Mut, ihren Teamgeist, ihre unglaubliche Mentalität. Eine starke Vorstellung und wichtige drei Punkte, mit denen wir weiterhin ein ganzes Stückchen über unseren eigenen Erwartungen stehen. Und Dank dem nun wieder besseren Torverhältnis gelang es uns, wieder auf Platz zwei zu klettern. 
Nächste Woche steht das Spiel gegen die verlustpunktfreie D1 vom TuS Weinböhla an. Wir freuen uns auf den Tabellenführer und auch, wenn wir in diesem Spiel wieder die Kleineren sind, mutig sind wir wie die Großen.