2. Männermannschaft

Bild folgt

Zweite besteht Generalprobe fürs Kreispokalviertelfinale!

23.06.2020

Zu Gast auf dem sehr guten Geläuf in Göhlis diesmal die Mannschaft aus Hirschstein. Die Mannen von Enrico Michael beendeten die vorzeitig beendete Saison in der 1. Kreisklasse auf dem 2. Tabellenplatz und stellten mit 58 Treffern den erfolgreichsten Angriff der Liga. Trainer Wukasch stand im Vergleich zum Canitzspiel ein größerer Kader zu Verfügung (3 Wechselmöglichkeiten). Er selbst bezeichnete das angesetzte Spiel als Generalprobe für das anstehende Pokalspiel, wohlwissend das Lommatzsch dann doch eine andere Hausnummer werden wird.

Die Partie war in den ersten Minuten geprägt durch viel Ballbesitz der BSG ohne dabei aber zwingend zu agieren. Hirschstein dagegen lauerte auf seine Chance. Und es sollten sich sogar einige davon im ersten Durchgang ergeben. Ein Klassenunterschied war phasenweise nicht spürbar, was der Stahlreserve natürlich überhaupt nicht gefiel. Dennoch ergaben sich viele Möglichkeiten zur Führung, da Hirschstein sehr hochstand und somit anfällig war für Pässe in die Schnittstelle oder Bälle über die Abwehrkette hinweg. Den ersten Treffer der Partie in der 21. Minute markierte Thieme mit einem satten Linksschuss ins Eck. Vorausgegangen war ein schöner Pass von Hahnemann. Doch die Gäste antworteten 5 Minuten später. Riesa gewährte nur Begleitschutz und so konnte letztlich Miekley den Ausgleich erzielen. Bis zur Pause entwickelte sich mehr oder weniger ein offener Schlagabtausch mit Fehlern auf beiden Seiten. Die erneute Führung für die BSG fiel in der 39. Minute. Thieme zog einfach mal von der Mittellinie ab. Der Ball landete zur Verwunderung aller im Tor. Mit dem 2:1 ging es in die Pause, in der Trainer Wukasch fehlende Laufbereitschaft und Galligkeit bemängelte.

Die Pausenansprache schien Wirkung zu zeigen. In der zweiten Hälfte erspielte sich Riesa ein Chancenplus im zweistelligen Bereich und schoss den Gästehüter stellenweise berühmt. Mit teilweise sehr ansehnlichen Kombinationen rollte Angriff um Angriff auf die Hirschsteiner Defensive zu. Die Chancen im Detail aufzuführen würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, daher konzentrieren wir uns auf die Tore. In der 48. Minute war es erneut Thieme der mit einem sehr platzierten Schuss auf 3:1 stellte. Und in der 56. Minute wurde auch Routinier Müller endlich belohnt mit dem 4:1. Bis zum nächsten Treffer vergingen weitere 24 Minuten in denen Riesa stellenweise aus einem 1 Meter am Torhüter oder an sich selbst scheiterte. Scholz war es dann der mit einem platzierten Schuss das 5:1 markierte, nachdem er sich mit Oehme bis zum Tor freispielte. Quasi im Gegenzug nutzte der Gast in Person von Opper einen Fehler in der Defensive gnadenlos zur Ergebniskosmetik aus. Am Ende hieß es 5:2 für die BSG.

Fazit: Vorne viel liegen gelassen, dennoch 5 Tore erzielt. Die Stellenschrauben wurden sichtbar und können in der Woche verändert werden, sodass man gut gewappnet sein wird für das Kreispokalviertelfinale in Lommatzsch.

Die BSG II spielte mit: Hecht, Scholz, Michann, Benkenstein, Gründler (56. Neider), Thieme, Oehme, Suschko, Hahnemann, Müller (68. Zimmer), Jakob (56. Kassner)